Hobbys:

auf die Jagd gehen

Katzen-Wellness

Grill-Hähnchen

HUGO "THE BOSS"

mEIN KOMMENTar

Kaum macht man mal ein Nickerchen, schon tanzen die Mäuse. Aber was will man denn schon bei einem solchen Personal erwarten. Die 20 Minuten Streicheleinheiten in der Früh sind kaum der Rede wert, dann rennen DIE den ganzen Tag durchs Büro - hin und her, mehrmals reißen sie mich aus dem Schalf, nur weil "man mich kraulen muss" und gegen Abend zu, können sie meinen Bewegungsdrang nicht verstehen - na ja, dass Futter ist ganz OK.

 

Obwohl, mich wundert's, dass ich bei dem Telefongebimmle und dem Tastaturgeklappere so gut schlafen kann. Wie auch immer, - die Decke ist weich, liegt auch direkt an der Heizung und auch sonst sind die Großen ganz passabel. Aber wie DIE das nur aushalten? Ich brauche mindestens meinen 14-stündigen Gesundheitsschlaf. Kaum habe ich Frühstück geschleckt, fangen die schon in der Früh an zu labern, glotzen ständig in so helle Schachteln und schieben tote Mäuse auf dem Tisch hin und her  -  bisschen neurotisch, aber man muss sie lieb haben wie sie sind. Den ganzen Tag geht's zu wie im Hühnerstall, manchmal hacken sie auch - aufeinander ein  - oder alle auf einen - und dann wieder feste auf die Bretter mit den Knöpfchen...

 

Hin und da kommen auch fremde Tiere ins Haus. Dann setzen sich alle an den Tisch, rascheln mit Papier und kritzeln es voll. Ein Getöse und Gequake (gut dass ich wenig davon versteh), dann lachen sie alle, dann gucken sie wieder in die hellen Schachteln, die Gesichter werden immer entspannter bis einer unserer Tiere irgendwelche Zahlen sagt. Ich weiß nicht was es heißt, aber irgendeiner der fremden Tiere schreit "teuer, teuer" und schon  geht das Getöse und Gequake wieder weiter, bis sie sich plötzlich alle die Hände schütteln, ihren Mund bis zu den Ohren verbiegen und - an der Gestik kann ich es genau erkennen - androhen, dass die fremden Tiere wiederkommen.

 

Es ist so irritierend - wenn die Sonne am höchsten steht - grummeln und brummeln die Bäuche der großen Tiere angst-einflößend. Die Hektik wird durch ein scharfes Wort "Essen" unterbrochen, und alle ziehen zur "großen Holzplatte auf Füßen". Ich latsche mit, denn meistens fällt was ab. Mal lässt der - oder der Andere was fallen, egal, - das Mutter-Tier schimpft jeden - der mich lieb hat. Dennoch, ich genieße "in aller Ruhe" meine Brocken. Aber die großen Tiere machen Quak, Quak, Quak; schon vor dem Essen, auch während dessen und stetig danach. Wie kompliziert muss das Leben der großen Tiere sein, wenn die Menge der Informationen immer größer ist, als die Möglichkeiten sie auszutauschen.

 

Ich hab's probiert, die braune Brühe, grässlich, dennoch schreien sie immer Kaffee, Kaffee. Dieses heiße Gesöff scheint sie tatsächlich am Leben zu halten, jedenfalls behaupten sie das ständig. Der Nachmittag ist auch nicht anders als der Vormittag - ich schlafe - werde hin und da gekrault und verdrehe wieder meine Augen. Das vertraute Geklappere und Gemurmle verhelfen mir zu einem erholsamen Schlummern. Plötzlich wach ich auf, die Jacken fliegen, "wo ist mein Autoschlüssel" schreit einer, "ich lese mir den Bericht  vom..." ruft ein anderer und verschwindet mit einem kleinen Kästchen*), das er zuvor in einem großen Brummer-Kasten gesteckt hatte. Oftmals bleibt einer einfach sitzen, schiebt die Plastik-Maus noch einige Stunden begeistert hin und her ...

 

Die Dämmerung ist meine Zeit. So ein schönes Leben wie die großen Tiere habe ich nicht, denn die Wildnis ruft. Der Nachbarkater braucht wieder eine Abreibung, die eine Spitzmaus treibt immer noch ihr Unwesen und die kleine rote Katze, die sich immer so auf der Straße wälzt ... Grrr.

ANMERKUNG DER REDAKTION

Oft fesseln einen die Projekte bis in die Nacht hinein. Wenn ich dann in die Wohnung gehe, steht Hugo schon vor dem leeren Napf und verlangt Nachschlag, die Nacht war offensichtlich anstrengend. Schnurrend sucht er anschließend seine Decke auf der Wohnzimmer-Couch auf und rollt sich nach ausführlicher Katzenwäsche zu einem niedlichen runden Kreis zusammen.

 

"Gute Nacht - bis Morgen Hugo".

KOMPETENT IN MARKETING UND DIGITALEN MEDIEN

Kostenfrei

sind unsere Fach-

beratungen über

WEB, Marketing,

und Socialmedia

Erfolg durch:

Sorgfältige Planung,

Ihre Ziele im Fokus

und unsere Fach-

kompetenz mit

präziser Ausarbeitung

Begehren

Besser als Argumente

erwecken Gefühle die

gewünschten Begehr-

lichkeiten. Wir setzen

es in Bilder und Worte um.

Netzwerk

30 Fachleute stehen

zu Ihrer Verfügung

und die Erfahrung

aus hunderten von

Webseiten

Bodenständig

ErstesWEB ist eine

deutsche Firma mit

Familien-Charakter

(no ranks, no titles)

Wir stellen Ihnen hier unser Kern-Team vor: